Kategorien
Uncategorized

Ukraine

Was gerade in der Ukraine passiert ist schrecklich. Und natürlich setzt dies wieder einen Strom an Menschen in Bewegung die diesem Elend entfliehen wollen.

Das bedeutet für uns, das wir helfen müssen! Und ich hoffe das durch diese Nähe zu uns, der Ausländerhass in Deutschland nicht wieder aufbloppt und größer wird!

Ab kommenden Montag wird es 18:15 Uhr Wöchentliche  Friedensgebete in unserer Tauchaer Kirche geben, wo jeder gern dran teil nehmen kann. Darüber hinaus brauchen wir Menschen die sich für Willkommensbesuche bereit erklären. Ich bin mit Sabrina Neumann und Dolmetscherdienst des Landkreises Nordsachsen dran unseren Willkommensbrief auf Russisch am besten aber auf Ukrainisch zu übersetzten.

Vielleicht benötigen wir auch wieder  Menschen die sich eine „Patenschaften“ vorstellen können, gegebenenfalls Möbel transportieren und welche die da sind, wenn Not am Mann ist.

Ich denke das wir in Taucha gut aufgestellt sind, 2015 und in den Folgejahren viele Erfahrungen gemacht haben um nun gut helfen zu können.

Danke an alle die mit machen und die ich bei Notfällen kontaktieren kann!

Annelie Hampel